Albulatal

Dies ist das mit Abstand grösste Modul der Anlage. Es ist stattliche 17 Meter Lang und zwischen 3.5 und 5 Meter tief.

Beim Zusammenbau werde ich ebenfalls auf die Einteilung der einzelnen Teile Rücksicht nehmen. Kein Teil soll breiter als 2.45 Meter sein. Die Brücken werden aber nicht getrennt, sondern befinden sich auf einem Teil. Somit ergeben sich Zwischenstücke die 1.20 Meter breit sind.

Unten befindet sich ein Wendebahnhof. Von dort führt die Strecke zum Ausgang der Plaz-Tunnels. Über eine offene Strecke erreicht das Trasse den Albulaviadukt.

  1. Die Bahn taucht in den Rugnux Kehrtunnel ein. Wieder auf offener Strecke überquert die Bahn das Albulaviadukt
  2. Sie fährt dann durch den Toua Kehrtunnel weiter über das Albulaviadukt.
  3. Anschliessend macht sie einen kurzen Abstecher auf die andere Talseite und zurück über das Albulaviadukt
  4. Danach fährt sie in den Zuondra Kehrtunnel zu der Station Preda.